Flughafenerlebnisse

Heute hatte ich in Hamburg eine Sitzung des Konzernbetriebsrates und weil das Betriebsverfassungsgesetz persönliche Anwesenheit bei Abstimmungen vorschreibt, habe ich mich eben ins Flugzeug gesetzt und bin aus der schönsten Stadt Deutschland nach Norden geflogen. Auf den Rückflug in Fuhlsbüttel musste ich einige Zeit warten, aber mit meinem Xperia Z Tablet läßt sich die Zeit …

weiterlesen —>

Warum “man” und nicht “ich” oder “wir”?

15.8.2012 von admin. Ist Ihnen das auch schon aufgefallen? Es gibt da einen “man“, der scheinbar alles kann und überall zugleich ist. Ob Prommi oder Nullinger von der Straße, keiner verwendet mehr das Wort “ich” wenn er etwas tun will, sondern es ist der “man“, der es für einen macht. Witzig, diesen “man” kennt scheinbar …

weiterlesen —>

Nicht die Zeit wird knapper – die Laufblogger werden mehr

Zeit – was ist eigentlich Zeit? Durch die Jahrhunderte hindurch haben sich die größten Philosophen der Erdgeschichte Gedanken über die Zeit gemacht. Da sind die Einen, die Zeit als ein physikalisches Phänomen betrachten, dem mit alleilei technischem Equipment zu Leibe gerückt wird, um am Ende festzustellen, dass es ‘die Zeit’ eigentlich doch gar nicht gibt. …

weiterlesen —>

Seltsames Menschenbild

Was ist nur mit manchen Zeitgenossen los? Was ist denen über die Leber gelaufen, dass sie pauschal alle als Nazis oder Faschisten bezeichenen, die Fußballfans sind und – herrje – vielleicht auch noch in den Landesfarben gekleidet oder Fähnchen geschmückt die deutsche Mannschaft bei der Europameisterschaft unterstützen? Wenn ich das alles, was ich in den …

weiterlesen —>

Die Verhinderer

Was waren das noch für Zeiten, als in Konzernen und anderen Unternehmen ein Zweiergespann aus Technik und Finanzen die Geschicke lenkten. Da war meißt ein Techniker, der gleichzeitig Sprecher der Geschäftsführung war. Der sollte die Ideen produzieren, mit denen das Unternehmen auf dem Markt erfolgreich sein sollte. Der konnte auch die genialen Einfälle seiner Ingenuieure …

weiterlesen —>

ARD Ratgeber und Internet

“Je mehr ich mich mit dem Internet beschäftige, desto unsicherer werde ich.” Das hat die Moderatorin des ARD Ratgebers am 31.03.2012 der deutschen Fernsehbevölkerung gestanden. Für diesen Satz bin ich der Dame nachhaltig dankbar. Warum? Zum einen zeigt mir dieser Ausspruch, dass sich die Dame anscheinend noch nie richtig mit dem Internet auseinander gesetzt hat …

weiterlesen —>

Urheberrecht und Sammlerrausch

So, um es klar zu stellen, ich bin kein Jurist, aber ich glaube über einen einigermaßen funktionierenden Verstand zu verfügen. Die Diskussion, die da im Internet an vielen Stellen geführt wird, halte ich gelinde gesagt für das Geschwätz von kleinen Kindern, die glauben die Welt verstanden zu haben. Und das meine ich, gilt für beide …

weiterlesen —>

Die sinnige Angst der Datenschützer

In der “Welt” hat sich ein Journalist über die “paranoiden Datenschützer” ausgelassen. (Artikel “Die unsinnige Angst der Dartenschützer” vom 31.03.2012) Was mir der Autor vermittelt hat, dass er anscheinend keine Ahnung hat, was in Unternehmen los ist, wie mit Menschen umgegangen wird. Es ist unglaublich mit welcher Naivität der Autor beschreibt, es würde doch keinen …

weiterlesen —>

Was will ich hier eigentlich?

Ja mei, jetzt war der Blog in ein paar Minuten eingerichtet und jetzt – sitz ich da und habe eigentlich keine Idee was ich schreiben soll. Noch vor zehnMinuten war das ganz anders. Da habe ich mich wieder mal über die Politiker aufgeregt. Ganz global, weil das am wenigsten anstrengt und am meisten Dampf produziert. …

weiterlesen —>