Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika

Bauerntopf aus Lichtenfels

Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika
Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika

Sehe ich doch zufällig auf Facebook, dass Ronald Kaiser ein Foto gepostet und dazu geschrieben hat, er würde sich jetzt einen „richtig deftigen Bauerntopf“ kochen. So etwas interessiert mich natürlich, unter anderem, weil es aus Oberfranken kam und ich habe ihn sofort um das Rezept gebeten. Was ich bekam war jetzt nicht wirklich ein Rezept, wie es üblicherweise in Kochbüchern zu finden ist, sondern eine Stichwortsammlung, die damit endete, ich könnte noch Kümmel dazu tun. Allerdings und das sollte man wissen, sollte ganz am Anfang schon rein, weil er lange braucht, um sein Aroma zu entwickeln. Also gut, am nächsten Morgen hatte ich die Zutaten eingekauft und dann ging es los.

 

Die Zutaten zum Bauerntopf

(Die Menge bezieht sich auf rund sechs Portionen)

 

  • 500 g Hackfleisch, Rind oder gemischt, je nach Geschmack
  • 1 kg Kartoffeln, vorwiegend fest kochend
  • 500 g milde Zwiebel, z.B. die weißen aus Italien
  • 2 rote Paprikaschoten oder Spitzpaprika
  • 1 gelbe Paprikaschote

    Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika
    Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika
  • 3 EL gutes Öl oder Butter
  • 1,3 l Wasser
  • 1 EL Kümmel
  • 4 EL Tomatenmark
  • Salz
  • 1 TL geschroteten Paprika (das was auf den Döner kommt)
  • 1 Prise Cayenne Pfeffer
  • 4 EL Petersilie
  • Gewürze nach Geschmack, z.B. italienische oder französische Gewürzmischung

Dann kochen wir den Bauerntopf aus Lichtenfels

Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika
Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika

Am besten ist es, erst einmal alle Zutaten vorzubereiten. Die Kartoffel werden geschält und in rund 1cm große Würfel geschnitten. Das gleiche machen wir mit den Paprikaschoten, die vorher noch kräfig gewaschen werden. Die Zwiebel ebenfalls in nicht zu kleine Würfen schneiden.

Einen großen Topf auf dem Herd anheizen und das Öl in den Topf geben, das den Boden bedecken sollte. Wenn der Topf heiß genug ist (Kochlöffeltest) wird das Hackfleisch in den Topf gegeben und mit einem Kochlöffel so langen durchgerührt, bis es schön körnig geworden ist. Ein wenig weiter kochen, bis eine ganz leichte Braunfärbung entsteht. Das gibt guten Geschmack, aber nicht anbrennen lassen.

Jetzt die Zwiebel dazu geben und ein paar Minuten mitkochen. Die Paprikastücke werden in den Topf gegeben, ein paar Minuten  gegart. In diese Zwiebel-Paprika-Hackfleischmischung kommt das Tomatenmark, das ebenfalls ein wenig mitgebraten wird.  Jetzt kommen die Kartoffelwürfel und der Kümmel dazu und das Ganze wird mit dem Wasser aufgegossen.

Der Herd auf eine niedrige Stufe stellen und den Bauerntopf rund 25 Minuten ganz leicht vor sich hin köcheln lassen.

Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika
Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika

Ein paar Minuten bevor der Bauerntopf fertig ist, werden die Gewürze hinzugefügt.

Und schon ist der Bauerntopf fertig.

 

Varianten

Damit der Bauertopf dickflüssiger wird, kann man mehr Kartoffeln mitkochen. Gegen Ende den Teil der Kartoffeln aus dem Topf fischen, mit einen Mixstab pürieren und den Brei wieder in den Topf geben. Der Eintopf wird dadurch sämiger.

Statt nur mit Wasser könnte man den Bauerntopf mit einer leichten Gemüsesuppe aufgießen. Die Kartoffel nehmen den Geschmack der Gewürze an und es wird  intensiver.

Wer mehr Biß haben möchte, kann statt dem Hackfleisch auch Rind- oder Schweinefleisch würfeln und anbraten.

 

Also, das ist jetzt erst einmal das Grundrezept vom Bauerntopf. Probiert es aus und erfindet neue Zutaten und andere Kombinationen. Wer sich nicht versalzt, wird immer ein gutes Essen bekommen 🙂

Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika
Bauerntopf mit Hackfleisch Kartoffeln Zwiebeln Paprika

Schreibe einen Kommentar