Bloggerclub Monetarisierung München

Bloggerclub e. V. informiert über Monetarisierung

Bloggerclub Monetarisierung München
Seminar des Bloggerclub e.V. München zum Thema Monetarisierung

Jeder der seine Gedanken in einem Blog niederschreibt, beschäftigt sich eines Tages mit der Frage ob er mit seinem Blog auch ein bisschen Geld verdienen kann. Deswegen hat der Bloggerclub e. V. zu einer Infoveranstaltung eingeladen, bei der es exakt um die „Monetarisierung des Blogs“ ging.

Die erste Veranstaltung den Bloggerclub e.V.

Den Bloggerclub e. V.  gibt es erst seit wenigen Wochen und ich war erstaunt,  so kurz nach der Gründung schon eine Einladung für eine erste Veranstaltung zu bekommen.  Das Thema „Monetatisierung eines Blogs“ ist für meinen Blog noch kein relevantes Ding,  aber was ja nicht ist,  kann ja noch werden.

Im Regen machte ich mich also auf den Weg zum Presseclub München,  der temporär vom Marienplatz ins Tal umgezogen ist. Ich war ein wenig früh dran und so erwartete mich der Clubvorsitzende Matthias Lange sowie die beiden Referenten des Abends, Franz Neumeier und Stephan Goldmann. Bis 19.00 Uhr füllte

Bloggerclub Monetarisierung München
Die Referenten des Abends Stefan Goldmann und Franz Neumeier

sich der Raum im Pressclub dann sehr gut. Es waren nur wenige Stühle nicht belegt, als Matthias Lange die Veranstaltung eröffnete. Nach kurzer Begrüßung und etwas Werbung für den Bloggerclub e.V. ging es dann gleich voll ins Thema.

Was es alles über Monetarisierung zu hören gab

Beide, sowohl Stephan Goldmann mit seinem Blog www.myhighlands.de und Franz Neumeier mit seinem Blog www.cruisetricks.de sind kompetente Referenten, wenn es um Monetarisierung geht. Beide haben eine langjährige Erfahrung mit den unterschiedlichsten Möglichkeiten mit seinem Onlineauftritt hinzuzuverdienen.

Monetarisierung ist nicht, einfach nur ein Banner auf der Seite zu paltzieren

Ein Grundsatz, die von beiden Referenten mehrfach betont wurde, ist: „Reichweite ist nicht gleich Vedienst“. Den Satz hatte ich schon in verscheidenen anderen Seminaren und Vorträgen gehört. Bannerwerbung ist ein Klassiker. Es nervt zwar die User irgendwie, aber es funktioniert auch auf kleineren Websites und kann technisch einfach eingebunden werden. Gut wären Bildgalerien, denn es gibt viele Menschen, die sich gern schöne Bilder ansehen. Allerdings wird man mit Bannerwerbung nicht unbedingt reich, außer man kommt bei den Seitenaufrufen in fünf- oder sechsstellige Regionen.

Was es sonst noch an Monetarisierungs-Möglichkeiten gibt

Bloggerclub Monetarisierung München
Eine Art der Monetarisierung sind Vertikale Netze

Vertikale Netze bündeln die Reichweite verschiedener Webseiten und vermarkten diese dann gemeinsam. In dem Zusammenhang wiesen die Referenten darauf hin, dass man Webseiteninhalt und Werbung strikt voneinander trennen sollte. Bei rund 25% der Internetnutzer kommt Bannerwerbung nicht an, die verwenden Blocker.

Google Adsense wäre eine weitere Möglichkeit, unabhängig von der Reichweite eines Blogs Werbung auf die Seite zu bringen. Vorteil ist, dass Google Adsense sehr gut funktioniert, Nachteil ist jedoch die enorme Überwachung der User. Im Laufe des Abends wurde ein paar wietere Möglichkeiten angesprochen, die für Werbung ein wenig Geld für die Finanzierung des Blogs bringen.

Zu unterscheiden ist die Art, wie eine Zahlung zustande kommt, Begriffe wie CPM, CPC und CPO wurden erläutert. Sollte man sich entscheiden, Werbung auf seiner Seite zu platzieren, ist es sinnvoll einen guten Mix aus verschiedenen Modellen zu versuchen. Ein Modell alleine wird nicht den gewünschten Erfolg bringen.

Ein spannender Abend

Bloggerclub Monetarisierung München
Bloggen ist Medialeistung , also verschenkt euch nicht.

Ich möchte an der Stelle nicht weiter ins Detail gehen, weil ich zum einen die Techniken der Monetarisierung von Webseiten nicht beherrsche, ist für meinen Blog auch noch nicht relevant. Zum anderen, wer es genau wissen möchte, kann gern Mitglied im Bloggerclub e.V. (Mitgliedsantrag) werden und zu den Seminaren kommen.

Auf jeden Fall freue ich mich auf die nächsten Seminare beim Bloggerclub e.V. und ich kann sagen, für mich hat sich der Mitgliedsbeitrag schon rentiert.

Und dann waren da eine ganze Menge Blogger im Bloggerclub die über Blogger geblogged haben. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar