Gut Keferloh - Nachspeise

Gut Keferloh die dritte !

Gut Keferloh - Keferloh Teller
Keferloh Teller – Essen in Gut Keferloh ist nie verkehrt

Es ist der zweite Blogbeitrag, aber für den dritten Besuch innerhalb von rund vier Wochen. Das ist für uns schon ziemlich oft.

Eigentlich wollten wir ganz woanders hin, aber Restaurants, die Gäste in Zweistundenschichten abfüllen habe bei mir von vorne herein schon verloren. Also habe wir, Freunde von uns und der Nachwuchs beschlossen, Gut Keferloh einen Besuch abzustatten. Bei den beiden vorherigen Besuchen war das Essen und der Service gut und man geht doch immer gern da hin, wo man weiß was einen erwartet.

Das Sépareé im Gut Keferloh

Ich hatte bei meinem Reservierungsanruf einen Tisch für sechs Personen bestellt. Einen ganz bestimmten Tisch, von dem ich überzeugt war, dass er gut ist. In einem nicht zu großen Nebenraum und ausreichend Fläche für die ganzen Teller und Gläser, Tischdeko und was sonst noch am Tisch rumsteht. Als wir das Wirtshaus betraten, wurden wir gleich freundlich in Empfang genommen und nach bekanntgabe des Reservierungsstichwortes in Richtung des Raumes geführt, wo der von mir erwartete Tsch stand. Wir kamen aber ganz woanders raus. Da gab es noch ein kleines Zimmerchen, das mir bis dato noch nie aufgefallen ist. Unsere Freunde waren schon da und saßen an dem runden Tisch in dem Sépareé. Wie für uns gemacht, sechs Personen und ich dachte noch, das ist ja wie ein Esszimmer in einem Bauernhof, ungestört und ganz gemütlich. Paßt !!

Was es zu essen gab

Bevor ich jetzt alles noch einmal wiederhole, was ich im Blogbeitrag zu meinem ersten Besuche im Gut Keferloh verweisen, in dem schon alles Wichtige geschrieben steht. Ich beschränke mich also auf die Fotos von unserem Essen, das wir  dieses Mal bestellt und genossen haben.

Was ich aber auf jeden Fall gern noch einmal wiederhole ist:
– es hat uns wieder gut geschmeckt
– das Personal war wieder aufmerksam und – tja, es hat alles gepaßt.

Ich weiß noch nicht, wann wir wieder zuim Essen ins Gut Keferloh gehen, aber eines ist sicher – wir kommen wieder!

Wer schon mal vorher im Internet das Gut Keferloh besichtigen möchte, kann das hier tun: http://www.gut-keferloh.de/

 

Schreibe einen Kommentar