Zwiebeltopf mit Hackfleisch, noch einfacher gehts nicht

Zwiebeltopf mit Hackfleisch
So sieht das dann aus, wenn es auf dem Tisch steht

Also das ist jetzt mal ein Rezept, das so einfach ist, dass ich mich schon fast nicht getraut habe, es in meine Rezepteliste zu bloggen. Der Zwiebeltopf mit Hackfleisch besteht eigentlich nur aus zwei Hauptzutaten und ein paar Gewürzen. Die Kocherei geht so einfach, das kann wirklich jeder. Wer ein wenig geübt ist, kann das Ganze nach rund 20-25 Minuten fertig auf den Tisch stellen. Der Zwiebeltopf eignet sich auch gut zum Vorkochen, wenn Gäste kommen.

Wie immer, die Mengenangaben sind für vier Personen gedacht.

Die Zutatenliste ist erstaunlich kurz

  • 6-7 große Gemüsezwiebel
  • 300-400 g Hackfleisch, gemischt oder nur vom Rind
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 140g Tomatenmark = eine große Dose
  • 1 Knoblauchzehe – muss aber nicht unbedingt sein, schmeckt trotzdem
  • 1 TL italienische Kräutermischung oder wer es einzeln hat, Thymian, Majoran, Oregano und Rosmarin
  • 1-2 TL Basilikum getrocknet, frischer ist allerdings besser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • geschroteter Paprika oder Paprikapulver
  • 1 Becher Schlagrahm = Sahne

Auf geht’s, wir kochen

Zwiebeltopf mit Hackfleisch
Da sind 7 große Zwiebel drin

Als erstes schälen wir die ganzen Zwiebeln, halbieren sie und schneiden sie in Scheiben. Das wird bei der Menge nicht ohne Tränen abgehen. Ich scheide die Zwiebel für den Zwiebeltopf direkt vor dem leicht geöffneten Küchenfenster, der Luftzug treibt die Dämpfe dann weg und nicht in die Augen. Das war es dann auch schon mit der großen Vorbereitung, alle anderen Zutaten sind ja schon kochfertig vorhanden.

In einer tiefen Pfanne werden die Zwiebel und Knoblauch glasig angebraten. Dazu ausreichend Öl in die Pfanne geben. Wenn die Zwiebeln fertig sind, aus der Pfanne in einen großen Topf geben und zur Seite stellen. Ein Topf deswegen, weil in dem Zwiebeltopf am Ende alle Zutaten fertig gekocht werden.

Zwiebeltopf mit Hackfleisch
Der Zwiebeltopf mit Hackfleisch ist fast fertig. Habt Ihr den coolen Kochlöffel aus Kokosnuss bemerkt?

Die Pfanne nicht sauber machen, weil in dem restlichen Öl das Hackfleisch krümelig gebraten wird. Ich empfehle laufend darin zu rühren, ansonsten wird es nicht so schön krümelig. Wenn das soweit ist, das Tomatenmark dazu geben und mit dem Hackfleisch gut vermischen. Jetzt wird die Gemüsebrühe dazu geschüttet und die Mischung einige Minuten weiter bei weniger Hitze geköchelt, bis die Soße leicht eingedickt ist. Den Inhalt der Pfanne geben wir jetzt in den großen Topf zu den Zwiebeln.

Die Gewürze kommen jetzt erst in den Zwiebeltopf. Gibt man sie früher in die Pfanne, verlieren sie schnell ihren Geschmack. Zu guter Letzt kippen wir den Schlagrahm in den Zwiebeltopf und verrühren alles schön miteinander.

Fertig!!

Dazu gibt es Bratkartoffel, Nudel, Reis oder einfach nur eine Scheibe Brot.

Ich habe das mittags auf die Schnelle gekocht und weil wir nur zu zweit waren, den Rest eingefroren. Geht hervorragend.

Zwiebeltopf mit Hackfleisch
So sieht das dann aus, wenn es auf dem Tisch steht

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.