Grillhähnchen in Bier Soja Zitronenmarinade ist fertig

Grillhähnchen in Bier Soja Zitronen Marinade

Grillhähnchen in Bier Soja Zitronenmarinade ist fertig
Grillhähnchen in Bier Soja Zitronenmarinade ist fertig

Grillhähnchen Rezepte gibt es wahrscheinlich haufenweise. Jeder, der einen Grill besitzt, hat mit Sicherheit schon mal versucht ein Hähnchen zu grillen. Ich natürlich auch und ich bin immer auf der Suche nach guten Rezepten. Dieses hier ist richtig einfach und macht sehr wenig Arbeit, das Ergebnis ist aber bemerkenswert gut.

Was brauchen wir:

  • ein schönes bayerisches Bauernhendl, je nach Anzahl der Esser zwischen 1 kg und 2 kg
  • einen Zwiebel oder Frühlingszwiebel
  • 1/2 Esslöffel scharfer Senf oder weniger, je nach Geschmack
  • 80-100 ml Sojasoße würzig
  • 60-80 ml Zitronensaft frisch gepresst
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • dunkles Bier
  • dicht verschließbare Plastiktüte

Die Vorbereitungen für das Grillhähnchen

Als erstes mischen wir die Marinade. Dazu den Zwiebel oder die Frühlingszwiebel möglichst fein ausschneiden. Genauso den Knoblauch sehr fein schneiden, nicht durch eine Presse quetschen.

Rund 250 bis 350 ml Bier in eine Schüssel geben. Die Menge hängt von der Größe des Grillhähnchens ab, wie viel Flüssigkeit man braucht. Am besten, erst einmal mit nur rund 250 ml beginnen.

Grillhähnchen in Bier Soja Zitronenmarinade im Marinierbeutel
Grillhähnchen in Bier Soja Zitronenmarinade im Marinierbeutel

In das Bier mischen wir den Zitronensaft, die Sojasoße, die Zwiebel, den Knoblauch und den Senf. Mit Salz und Pfeffer würzen, gut vermischen und einige Zeit stehen lassen.

Jetzt das Grillhähnchen aus der Verpackung nehmen und, falls vorhanden den Beutel mit den Innereien entfernen. Das Grillhähnchen waschen und etwas abtrocken.

Das Grillhähnchen in die Plastiktüte stecken und mit der Marinade übergießen. Sollte es jetzt doch zu wenig Flüssigkeit sein, mit dem dunklen Bier nachfüllen. Aus der Tüte möglichst viel Luft entfernen und dann dicht verschließen. Das ist wichtig, damit möglichst das ganze Hähnchen mit der Marinade mariniert wird. Die Tüte drei bis vier Stunden in den Kühlschrank legen, aber nicht über Nacht, sonst schmeckt das nicht mehr.

Wir grillen endlich

Das Grillhähnchen aus der Tüte holen und abtropfen lassen. Mit der Körperöffnung voran auf den Geflügelhalter

Grillhähnchen in Bier Soja Zitronenmarinade vor dem Grillen
Grillhähnchen in Bier Soja Zitronenmarinade vor dem Grillen

aufsetzen. Oder, wer so ein Teil nicht hat, kann eine Bierdose verwenden. Vorher sowohl in den Geflügelhalter, als auch in die Bierdose das restliche Bier einfüllen. Den Grill vorbereiten. Wir brauchen zwischen 180 und 220 Grad indirekte Hitze. Je nach Größe des Grillhähnchens beträgt die Grillzeit zwischen 40 und 60 Minuten. Ich hatte ein Hähnchen mit 1,3 kg, das nach 50 Minuten schön braun war.

Zwischendurch immer wieder mal den Saft aus der Auffangschale mitg einem Pinsel über das Hähnchen verteilen.

Ja und wenn es dann schön knusprig ist, aus dem Grill holen, ein paar Minuten ruhen lassen und dann genießen.

Ich habe dazu einen bayerischen Kartoffelsalat gemacht. Also nur Kartoffel, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Zwiebel und Essig und kein so schweres Zeug mit Majonäse oder anderem unwichtigen Zutaten.

Laßt es Euch schmecken!!

Grillhähnchen in Bier Soja Zitronenmarinade ist fertig
Grillhähnchen in Bier Soja Zitronenmarinade ist fertig

Schreibe einen Kommentar