Karottenbratling mit getrockneten Aprikosen

Getrocknete Aprikosen in Karottenpflanzerl

Karottenbratling mit getrockneten Aprikosen
Karottenbratling mit getrockneten Aprikosen sehen so aus

Gestern Abend war Informationsrunde der Schulpartnerschaft-Tansania-Gruppe und wie immer sollte jeder was kleines zu Essen mitbringen. Tansania liegt ja bekanntlich in Afrika, deswegen wollte ich etwas afrikanisches kochen. Dann fiel mir ein Rezept ein, das ich mal von einer Bekannten erhalten hatte – Karottenpflanzerl mit Trockenaprikosen. Mann, die haben geschmeckt!!

 

Was brauchen wir für Karotten Bratlinge mit getrocknete Aprikosen?

Die Mengen im Rezept sind für sechs Personen gerechnet!

  • 1 kg gelbe Rüben, Karotten, Möhren etc.
  • 200 g gestiftete Mandeln oder wer es feiner mag, gehackte Mandeln
  • 150 g getrocknete Aprikosen
  • 3 Stück Schalotten
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Saft einer Zitrone
  • 1-2 TL Abrieb der Zitronenschale
  • 2 Eier
  • 2 EL Honig
  • 100 g Semmelbrösel mindestens
  • 1 1/2 TL Harissa
  • 1 1/2 TL Koriander gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

 

Dann machen wir jetzt Gelbe Rüben Pflanzerl

Bevor ich überhaupt zum Kochen beginne, richte ich mir die Zutaten her, um zu sehen, ob eventuell etwas fehlt. Das ist nicht der Fall, das zeugt von guter Materialsteuerung 🙂

Zuerst die Karotten schälen, vierteln und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Die Gelben Rüben werden dann in vor sich hin kochendem Wasser rund 20 Minuten gegart. Anschließend das Wasser aus dem Topf ablassen und die Möhren grob zerstampfen.
Wenn der Topf ausrechend groß gewählt wurde, kann man alles weitere da hinein geben und vermischen. Ich nehme eine große Schüssel für den Zweck, weil es sich leichter vermischen läßt.

Den Teig herstellen

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen und die Schalotten klein würfeln.
Die Petersilie klein schneiden, aber nur die Blätter, die Stiele mag kein Mensch.
Die getrockneten Aprikosen werden ebenfalls in sehr kleine Würfel geschnitten. Das ist gar nicht so einfach, weil die an den Schnittstellen noch mehr kleben als sonst.

Die Schalotten werden mit dem Knoblauch in einem Schuss Öl glasig angebraten.
Wenn das soweit ist, die getrockneten Aprikosen, Koriander, Harissa und Petersilie dazu geben und kurz darauf von Herd nehmen, kurz abkühlen lassen und zu den Karotten geben.

Die Mandeln kann man so wie sie sind in die Mischung geben, oder sie kurz in einer Pfanne anrösten. Darauf achten, dass sie nicht zu braun oder gar schwarz werden, das schmeckt nicht.

Die Zitrone gut abwaschen, auch wenn es eine unbehandelte ist. Bevor der Saft aus der Zitrone geholt wird, mit einer feinen Reibe die Schale in die

Nun kommen die Eier in die große Schüssel, der Zitronensaft, der Schalenabrieb von der Zitrone, und der Honig dazu. Die Masse muss nun ordentlich durchmischt und geknetet werden. Stückweise die Semmelbrösel dazu geben, damit die Festigkeit erhöht wird.

Zum Abschluss werden aus dem Teig kleine Taler geformt, drei bis vier Zentimeter im Durchmesser und rund einen Zentimeter dick, die in einer Pfanne mit Öl schön goldbraun gebraten werden. Die fertigen Bratilinge aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Wenn die Karottenbratlinge abgekühlt sind, schmecken sie mir am besten, man kann sie allerdings auch lauwarm essen.

Karottenbratling mit getrockneten Aprikosen
Karottenbratlinge mit getrockneten Aprikosen sehen so aus

Schreibe einen Kommentar