Wildbad Kreuth Bildungszentrum

Das Ende von Wildbad Kreuth

Wildbad Kreuth und die Hanns Seidel Stiftung

das ist ein Paar, das untrennbar schien und doch ist mit Ablauf des Jahres 2015 alles vorbei. (außer der Klausur der CSU)
Und warum?
Weil der schnöde Mammon wichtiger als Volksbildung ist.

Wildbad Kreuth Bildungszentrum
Wildbad Kreuth Bildungszentrum der Hanns Seidel Stiftung

Am vergangenen Wochenende war ich mit ein paar Freunden, die ich bei Seminaren der Hanns Seidel Stiftung kennen gelernt hatte, wieder einmal in Wildbad Kreuth. Das Wetter konnte nicht besser sein und die Bildungsstätte zeigte sich von ihrer schönsten Seite. Obwohl alles war wie immer, es war deutlich eine gedrückte Stimmung zu sprüren. An mir ging das nicht spurlos vorbei und ich ärgerte mich über die Besitzerin der Gebäude aus dem Haus Wittelsbach, weil der Gewinnmaximierung anscheinend wichtiger ist als die Bildung der Bayerischen Bürgerinnen und Bürger. So bin ich in der Frühstückspause auf die Wiese vor dem Haus und habe ein kleines Video gedreht und meiner Traurigkeit und meinem Ärger ein wenig Luft zu machen.

An diesem Wochenende war das Bildungszentrum in Wildbad Kreuth wieder voll ausgebucht. Da waren Eltern mit ihren Kindern im großen Saal, die Stipendiaten der HSS bearbeiteten das Thema „Der Mensch-Maschine Komplex“, wo Matthias Lange mal so nebenbei einen Vortrag über Roboter hielt. Natürlich mit Originalrobotern aus seiner Sammlung. Eine Gruppe beschäftigte sich mit Sozialen Medien im Ehrenamt und eine weitere mit den neuesten Trends im Internet, Cloud-Computing und Wearables von und Mit Thomas Gerlach und Matthias Lange.

Begeisterte Menschen wollen Bildung bei der Hanns Seidel Stiftung

Es ist wunderbar, wenn man den Menschen zusieht, mit welcher Begeisterung sie in ihre Seminare gehen und in den Pausen über das Erfahrene diskutieren. In dem Seminar, das ich mit meinen Freunden gebucht hatte, saßen erstaunlich viele Rentner, die mal schnell, mal ein bisschen langsamer die neuesten Funktionen mit Cloud Computing und Big Data in sich aufsogen. Ich bin immer wieder begeistert von den guten Referenten der Hanns Seidel Stiftung und den Menschen, die sich weiterbilden wollen. Der Ruf der HSS reicht bis in den hohen Norden. Aus Hamburg und dem Saarland, aus Lübeck und Frankfurt waren Gäste dabei.

Erkenntnis eines SPD-Wählers

Eine Geschichte, die ich vor Jahren selbst erlebt habe, zeigt, was das Geheimnis von Wildbad Kreuth ist:
In jedem Gremium gibt es von Zeit zu Zeit auch mal richtig Streit. Unser Betriebsrat beschloss deswegen, mit einem Mediator einen zweitägige Klausur zu machen. In der Hanns Seidel Stiftung fanden wir die nötige Zimmerzahl und einen Seminarraum. Ich teile dem Mediator per E-Mail mit, wo wir unsere Klausur abhalten wollten. Der rief mich umgehend an und fragte nach, ob wir den Seminarort ändern könnten. Ich erklärte ihm, dass das nicht mehr geht und fragte nach, was er denn gegen Wildbad Kreuth einzuwenden hätte. Er meinte, er wäre überzeugter SPD-Wähler und hätte nicht im Traum daran gedacht einmal in Wildbad Kreuth ein Seminar durchführen zu müssen. Aber, gebucht ist gebucht und nach zwei erfolgreichen Tagen kam die Zusammenfassung unseres Mediators und ich war echt überrascht. Er sagte, er würde wohl nie in seinem Leben CSU wählen, aber eines steht für ihn auch fest, einen besseren Seminarort gibt es nicht und hat er auch noch nie gehabt. Kein Hotelbtrieb, aufmerksames Personal, gut ausgestattete Seminarräume, kein Fernseher auf den Zimmer und somit der Zwang sich auch am Abend im Bierkeller oder Bibliothek zu treffen. Und, das allerwichtigste, die Landschaft vor dem Haus, die allein schon eine Atmosphäre schafft, in der sich gut Tagen läßt.
Ein besseres Lob gibt es wohl kaum.

Und ganz ehrlich, ich bin traurig und echt angefressen, dass Bildung für Bürgerinnen und Bürger in Wildbad Kreuth bei der Hanns Seidel Stiftung nicht mehr möglich sein wird. Ich glaube nicht, dass das haus Wittelsbach in den Ruin getrieben wäre, wenn man sich auf eine vernünftige pacht geeinigt hätte, die von der HSS leistbar gewesen wäre.

Mein Respekt vor den Wittelsbacher hat nicht nur einen Kratzer bekommen,
sondern einen tiefen Riß!

Artikel zum Thema:
Süddeutsche Zeitung: Wie die CSU den Kampf um Kreuth verlor
Süddeutsche Zeitung: Wie sich der Kreuth-Abschied auswirkt
Die Zeit: Die CSU verliert Wildbad Kreuth
Die Welt: Abschied von der legendären Kultstätte der CSU
Münchner Merkur: Mythos Wildbad Kreuth: Was ist dran?
Münchner Merkur: Tagungsstätte Wildbad Kreuth wird wohl Hotel

Wildbad Kreuth Bildungszentrum
Wildbad Kreuth Bildungszentrum der hanns Seidel stiftung


Schreibe einen Kommentar